Home | Städte 1stKeywordOID [adfbebcf-58f3-4e2c-b269-d0601ff6c65b]
2ndKeywordOID []
| Kontakt | Wir rufen zurück
» Wechsel zum Kammerbezirk Düsseldorf | Bonn
StartKey453fff2d-d43f-4a2b-9238-46bda2af8bc3

adfbebcf-58f3-4e2c-b269-d0601ff6c65b
Startseite Gemeinden
Anschriften
Wahlergebnisse
Infrastruktur
Wirtschaftsdaten
Mietspiegel
Bevölkerungsdaten
Gewerbegebiete
Wirtschaftsdaten Mittlerer Niederrhein
Sie befinden sich: Krefeld

Krefeld - Stadt wie Samt und Seide

Seinen Beinamen "Stadt wie Samt und Seide" erhielt Krefeld durch seine traditionelle Textilindustrie, die noch heute lebendig ist: Acht von zehn Krawatten, die sich deutsche Männer täglich um den Hals binden, kommen aus der 240.000-Einwohner-Stadt. Doch mittlerweile werden auch hochspezialisierte Textilien in Krefeld gefertigt: Hightech-Tücher für Segelyachten, medizinische Filter aus feinsten Fäden oder beispielsweise die Dachplanen mehrerer Fußball-WM-Stadien (z.B. Kapstadt).

Wirtschaft
Wichtige Branchen in der Stadt zwischen Rheinkilometer 762,1 und 766,3 sind neben der Textilindustrie Chemie und Maschinenbau. Außerdem stechen der Stahl- und Fahrzeugbau, die Grundstoffproduktion für die Papierherstellung, die Nahrungsmittelindustrie sowie für die pharmazeutische und kosmetische Industrie hervor. Im Dienstleitungsbereich sind die Bereiche Gesundheit, Telekommunikation, Medien und Informatik stark vertreten.

Verkehr
Eine besondere Bedeutung hat Krefeld durch die neue Rheinquerung der Autobahn 44 zwischen Mönchengladbach und Düsseldorf erhalten. Durch die Trasse im Süden der Stadt erreicht man jeweils in weniger als zwölf Minuten die Flughäfen der beiden Städte bzw. das Messegelände der Landeshauptstadt. Auch mit der Autobahn 57, die derzeit dreispurig ausgebaut wird, ist Krefeld optimal an das Ruhrgebiet und Düsseldorf, das Rheinland und Köln sowie die Niederlande angebunden. Für die Infrastruktur wichtig ist und bleibt der Rheinhafen im Osten der Stadt, denn über den größten deutschen Strom werden jährlich 200 Mio. t Güter transportiert, an denen der Krefelder Hafen seinen Anteil hat.

Freizeit
Trotz Industrie ist etwa die Hälfte des Stadtgebietes eine "grüne Lunge" mit Wäldern, Parks, Alleen und Feldern, die der Niederrheiner am liebsten mit dem Rad (er)fährt. Dabei macht er gerne "auf ein Glas Altbier" Halt. Zahlreiche Biergärten und Ausflugslokale laden zur geselligen Runde ein; typisch "kriewelsch" eben, würde man hier sagen.

Highlights
Das Stadttheater befindet sich direkt im Herzen Krefelds nahe der Innenstadt. Sehenswert sind in Krefeld das Kaiser Wilhelm Museum, dass bereits 1897 seine Pforten eröffnete, der Flachsmarkt, die neue Eissportarena und die jährlich stattfindende größte Straßenmodenschau der Welt. Nicht nur sie unterstreicht bis heute die Bedeutung der Textilindustrie für Krefeld. Da wären auch noch das Deutsche Textilmuseum im Stadtteil Linn und die Hochschule Niederrhein, die insbesondere im Textilbereich einen guten Ruf genießt.

Downloads


Standortanalyse Krefeld

Städte vergleichen

Vergleichen Sie bis zu drei Orte gleichzeitig

Sammeln und drucken

Klicken Sie sich Ihre gewünschten Daten auf nur einer Seite zusammen und drucken Sie diese aus.

Wir rufen zurück

Sie haben Fragen aber jetzt keine Zeit oder möchten keine E-Mail schreiben?

Wir rufen Sie kostenlos zurück

Ansprechpartner

Gregor Werkle
Nordwall 39
47798 Krefeld
Etage: 2. OG
Raum: B 200
E-Mail: werkle@krefeld.ihk.de
Telefon: +49 2151 635-353
Telefax: +49 2151 635-44353
Copyright 2017 - Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf - Industrie und Handelskammer Mittlerer Niederrhein | Impressum Seite drucken Seite weiterempfehlen